Marketing ist zu einer dunklen Kunst der (digitalen) Scharlatane verkommen

StartInsightsArtikel
Marketing ist zu einer dunklen Kunst der (digitalen) Scharlatane verkommen
von
Peter Busse
3
min
July 29, 2022
PDF

Als Mensch und Unternehmer wollen wir selbstverständlich erfolgreich sein. Manche wissen, dass es dafür nicht nur Mut, sondern auch Disziplin, Durchhaltevermögen und Geduld braucht. Viele andere suchen nach der geheimen Formel, nach einer schnellen Lösung, mit der sie ihr Ziel möglichst morgen schon erreicht haben. Und was kommt dann?

– Nur wenige Menschen machen sich Gedanken über den Sinn, den sie auf ihrem Weg verfolgen. Noch weniger machen sich bewusst, dass der Weg das Ziel ist, weil wir dort am meisten Zeit verbringen. Stattdessen liegt der Fokus auf dem Erreichen der Ziele selbst. Bis wir dort ankommen und feststellen, dass wir ein neues Ziel brauchen, dem wir nacheifern können. Der Weg zu unseren Zielen leitet sich dann nicht aus dem ab, was wir für wichtig und richtig halten, sondern ausschließlich aus dem, was für die Erreichung der Ziele notwendig und zweckmäßig erscheint. Häufig ohne Rücksicht auf Verluste. Der schnelle Erfolg wirkt verlockend, führt aber weder zu langfristigem Erfolg noch zu persönlicher Erfüllung.

Gleichzeitig existieren heute mehr Möglichkeiten denn je zuvor, sich selbst, ein Produkt oder eine Dienstleistung (digital) zu vermarkten. Für Menschen mit grundlegenden digitalen Skills bedeutet das: die Einstiegshürden sind so gering, dass praktisch jeder in der Lage ist, Marketing zu betreiben. Für viele Menschen der älteren Generationen trifft dies weniger zu. Hier herrscht häufig Überforderung und Widerstand, wenn es um die neuen digitalen Möglichkeiten und damit einhergehende Veränderungen geht. Verständlich, solange sie nicht abgeholt und mitgenommen werden, auf die Reise in die digitale Welt.

Marketing drives business success most effectively.


Der Umstand der endlosen Möglichkeiten zieht auch diejenigen an, die zwar außer leeren Versprechen nichts zu bieten, aber gleichzeitig verstanden haben, dass Marketing der größte Wachstumstreiber eines jeden Geschäfts ist. Und dann gibt es natürlich noch die Experten und Gurus, die diesen Menschen dabei helfen, ihre substanzlose Angebote zu vermarkten. Leider häufig mit großem Erfolg.

Und so finden wir uns in einer Marketingwelt voller Möglichkeiten, Scharlatane und Fehlannahmen wieder, in der es selten um Grundlagen, bewährte Evidenz oder neuste Erkenntnissen geht.

Die Leidtragenden dessen sind vor allem die Menschen, die den flachen Botschaften und leeren Versprechen ausgesetzt sind. In Folge sinkt das allgemeine Vertrauen in Marken und die Wahrnehmungsfilter werden noch schärfer. Aber auch Unternehmen fügen sich großen Schaden zu, wenn sie diese Form des Marketings adaptieren oder einfach dabei zu sehen, statt es besser zu machen.

Gleichzeitig sprießen täglich mehr Marken aus dem Boden als man sich vorstellen mag. Der weiter steigende Spezialisierungsgrad führt zu stark fragmentierten Märkten, auf denen immer kleinere Nischen bespielt werden müssen, um die Marktkategorie zu dominieren. Die Informationsdichte ist so hoch und die Halbwertszeit von neuen Technologien so kurz, dass viele Unternehmer schlicht überfordert sind und das Neuland gar nicht erst betreten wollen.

In der undurchsichtigen Welt des modernen Marketings, in der viele eine Meinung, aber nur wenige einen Durchblick haben, herrscht große Verwirrung und noch größerer Aktionismus.


Diese Verwirrung lässt sich unter anderem an folgenden Umständen beobachten:

  • Es wird überhaupt kein Marketing betrieben oder nur geringfügig in den Aufbau digitaler und markenbezogener Assets investiert.
  • Es existieren vereinzelte digitale und markenbezogene Assets, deren Bedeutung aber nicht vollständig erkannt und die in Folge nicht richtig genutzt werden. Häufig ist Marketing auf Social Media und auf das beschränkt, was alle anderen bereits machen.
  • Das derzeitige Markenbild passt nicht zum Kern des Unternehmens oder zu den Erwartungen der Wunschkunden. Mitarbeiter und/oder Kunden identifizieren sich wenig oder gar nicht mit der Marke.
  • Es gibt keine klare Strategie, die systematisch dafür sorgt, dass neue Kunden gewonnen werden. Es fehlt an einem ganzheitlichem Ökosystem aus Service, Produkt und Kommunikation, was sich durch Inkonsistenzen bemerkbar macht.
  • Es erfolgt ein unsystematisches Ausprobieren und häufiges Wechseln zwischen verschiedenen Taktiken, die meist nicht aufeinander einzahlen. Häufig trägt auch hier Social Media zu blindem Aktionismus und einem oberflächlichem Marketingverständnis bei.


Wie sieht es bei dir aus?

⭕️ Weißt du worauf es bei der Vermarktung deiner Angebote ankommt oder hast du eher das Gefühl im Dunkeln rumzustochern?

➡️ Wir haben es uns zum Ziel genommen an dieser Stelle aufzuräumen und Klarheit zu schaffen. Dazu wollen wir uns in den kommenden Beiträgen den Grundlagen und wichtigsten Zusammenhängen des Marketings widmen, sodass du in der Lage bist, Unwichtiges auszublenden und durch wirksames weil strategisches Marketing neue Wunschkunden zu gewinnen.

Wann immer Du bereit bist, hier sind 3 Möglichkeiten,
wie wir Dir helfen können:
  1. Business & Brand Discovery: Gemeinsam schaffen wir Klarheit im Innen und im Außen und richten die
    Organisation an Stärken, Werten und langfristigen Zielen aus.
  2. Business & Brand Strategy: Gemeinsam erschließen wir eine strategische Stoßrichtung, um die richtigen Menschen für die Marke zu gewinnen und die Zukunftsfähigkeit Deines Geschäfts zu sichern.
  3. Business & Brand Evolution: Gemeinsam ermöglichen wir nachhaltiges Wachstum durch die Entwicklung menschlicher Potenziale digitaler Lösungen und passender Strukturen auf Basis der radikal kundenzentrierten Strategie.

Wähle Dir einen Termin für ein kostenfreies Beratungsgespräch aus und finde heraus, welche (digitalen) Marken- und Geschäfts­­-Potenziale Du nutzen kannst!

Peter Busse
Hallo, ich bin Peter Busse und ich begleite Unternehmen auf dem Weg vom professionellen Dienstleister zur einzigartigen Marke. Auf Basis identitätsgestützter Strategien bringen wir die Kundenzentrierung auf ein neues Level und sorgen dafür, dass die richtigen Kunden die Marke wahrnehmen und sich für sie entscheiden. Seit ich denken kann, bin ich mit der Frage beschäftigt, was exzellente Dienstleistung auszeichnet. Seit 3 Jahren bin ich lernender Berater in strategischen und gestalterischen Fragestellungen. Dabei widme ich mich der übergreifenden Frage, wie eine gesunde Entwicklung von Mensch, Marke und Organisation befördert werden kann. Ich bringe ein breites Verständnis verschiedener Themenfelder mit, um mit Empathie und Weitsicht Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen: Strategie, Design, Innovation. Erst die Kombination aus Wissensbreite und Wissenstiefe erlaubt es uns, die komplexen Zusammenhänge zu durchdringen, um strategisch sinnvolle Entscheidungen mit und für unsere Mitarbeiter, Kunden und Partner zu treffen.
Mehr zu:
No items found.
Mit anderen teilen:

Business & Brand
Newsletter abonnieren

Spannende Insights zur Entwicklung und Transformation von Menschen,
Marken und Organisationen in einer zunehmend digitalen Welt.
Trage dich jetzt ein, um regelmäßig spannende Impulse zu erhalten.